Ansprechpartner

Ihr Kontakt für das Projekt Stillen bei Ewerbstätigkeit ist die zertifizierte AFS-Stillberaterin Uta Tanzer.

Sie erreichen Frau Tanzer via E-Mail unter erwerbstaetigkeit@afs-stillen.de

Familienpolitik

Alles was recht ist: Unverzichtbar für stillende Mütter sind die rechtlichen Rahmenbedingungen samt Mutterschutzgesetz (MuSchuG) und aktueller Rechtsprechung.

Der Arbeitskreis Stillen bei Erwerbstätigkeit trägt aktuelle familienpolitische Entwicklungen zusammen, spricht mit Experten zur Auslegung des Mutterschutzgesetzes und steht im Dialog mit Entscheidern aus der Politik.


Stellungnahme zum Gesetzentwurf zur Neuregelung des Mutterschutzrechts

Kürzlich wurde der Entwurf des neuen Mutterschutzgesetzes vorgestellt (1). Dieser beinhaltet unter anderem eine Beschränkung des bislang zeitlich nicht begrenzten ...
Mehr erfahren …

Lesesammlung #Mutterschutzgesetz

Das #Mutterschutzgesetz wird überarbeitet. Schon bald soll es verabschiedet werden. Hier sammle ich Informationen, Artikel und Blogposts rund um das ...
Mehr erfahren …

Beschäftigungsverbot in der Stillzeit

Nicht nur in der Schwangerschaft, auch in der Stillzeit kann eine Frau ein Beschäftigungsverbot bekommen. Dies wird durch das Mutterschutzgesetz ...
Mehr erfahren …

Stillen und Arbeitsschutz

Dass stillenden Müttern laut Mutterschutzgesetz (MuSchG) Stillzeiten am Arbeitsplatz zustehen ist mittlerweile weitgehend bekannt. Aber dass auch in der Stillzeit besondere ...
Mehr erfahren …

Pflichten des Arbeitgebers

Als Arbeitgeber sind Sie vielleicht nicht so häufig mit dem Thema Stillen konfrontiert. Wenn eine Mitarbeiterin zu Ihnen kommt, um ...
Mehr erfahren …

Stillen während der Arbeitszeit

Fachbeitrag von Dr. Bettina Graue Nach dem Mutterschutz und einer sich eventuell anschließenden Elternzeit stellt sich für viele Frauen die ...
Mehr erfahren …

Weitere News und Hinweise auf rechtliche Entwicklungen finden Sie auch auf unserer FB-Seite: Stillen bei Erwerbstätigkeit 

Bitte beachten: Die hier gesammelten Hinweise und Fachartikel stellen keine Rechtsberatung dar. Im Zweifel kontaktieren Sie bitte einen versierten Anwalt mit passendem Fachgebiet.